Es gibt ja bekanntlich Versicherungen, auf die man auch gut und gerne verzichten kann (wie zum Beispiel auf eine "Handy- " oder "Brillen- " bzw. "Glasbruch- Versicherung"). In diese Kategorie fällt die Hausratversicherung aber nicht. Ganz im Gegenteil: sie gehört in jedem Fall zu den wichtigeren Versicherungen und bietet - vorausgesetzt, man hat sich vor Vertragsabschluss sorgfältig informiert, sich gut beraten lassen und so den für sich passenden Tarif gefunden - einen umfassenden Schutz für die im Haushalt vorhandenen (Wert-)Gegenstände.

Vergleichen lohnt sich

Wie so oft im Leben gilt dieses Motto auch im Zusammenhang mit dem Abschluss einer Hausratversicherung. Denn schließlich variieren ja sowohl der Wert der Wohnung oder des Haues als auch der der sich darin befindlichen Gegenstände oft sehr beträchtlich. Dieser Umstand macht es erforderlich, dass auch die sogenannte "Deckungssumme" jeweils darauf abgestimmt - und bei Veränderungen auch individuell angepasst - wird. Vor dem Abschluss einer Hausratversicherung sollte man sich deshalb ausführlich über die enthaltenen Leistungen informieren und unbedingt auch das sogenannte "Kleingedruckte" (das leider viel zu oft ignoriert wird) lesen. Denn nur so lassen sich "böse Überraschungen" im Schadensfall verhindern. Zahlreiche Online-Portale und Vergleichseeiten im Internet bieten einen guten Überblick über die verschiedensten Anbieter und Tarife.

Das Stichwort lautet: " Hausratversicherung Vergleich"

Eine Hausratversicherung schützt ganz grundsätzlich vor diversen Risiken , wie etwa durch Einbruch,Feuer oder (Leitungs-)Wasserr verursachte Schäden an Möbeln, Teppichen und weiteren Einrichtungsgegenständen. Auch Wertsachen wie Schmuck und Bargeld fallen unter "Hausrat". Meistens kommt die Hausratversicherung dann im Schadensfall für die Reparaturkosten auf oder erstattet die Kosten beim Neukauf eines Gegenstandes zum sogenannten "Wiederbeschaffungswert". Allerdings sind die Unterschiede zwischen den zahlreichen Anbietern von Hausratversicherungen durchaus beträchtlich. Und das sowohl im Hinblick auf die zu erwartenden Leistungen im Schadensfall als auch in puncto "Hausratversicherung Kosten". Nutzen Sie also in jedem Fall die zahlreichen Online-Vergleichs-Portale - wie beispielsweise check24.de und/oder lassen Sie sich eingehend vom Versicherungsmakler Ihres Vertrauens beraten.