Die Bedeutung einer Wohnungsgebäudeversicherung für Immobilieneigentümer

Von sehr hoher Wichtigkeit ist die Hausratversicherung für Mieter einer Wohnung oder eines Hauses. Für Eigentümer und Besitzer einer Immobilie ist es die Wohnungsgebäudeversicherung. Welchen Schutz bietet diese Versicherung und was ist beim Abschluss zu berücksichtigen? Unterschiedliche Ursachen sind für Schäden an einem Wohngebäude verantwortlich. Oftmals sind diese nicht voluminös, können jedoch den Eigentümer ohne eine Wohnungsgebäudeversicherung schnell finanziell ruinieren. Bei der Gebäudeversicherung besteht die Option, eine Absicherung gegen zahlreiche Arten von Schadensursachen zu erhalten. Diverse einzelne Versicherungen werden hier zu einem Paket geschnürt. Beispielsweise beinhaltet eine Leitungswasserversicherung Schäden, die durch Frost oder durch das Brechen von Regenwasserrohren sich bilden können. Neben diesen beiden Bestandteilen einer Versicherung sollte eine Sturmversicherung vorhanden sein. Im Regelfall werden alle Gebäudeschäden versichert, die durch Sturm und Hagel entstehen. Diese Schäden werden jedoch ab einer Windstärke acht von der Assekuranz abgedeckt. Bei Vertragsabschluss auf die Festschreibung dieses Punktes zu achten, da Meteorologen erst bei Windstärke neun die Bezeichnung Sturm festlegen. Ein Nachweis ist im Zweifelsfall für die vorhandene Windstärke bei einem Schadensfall bei der Wetterstation zu erfragen.

Wichtige Gesichtspunkte beim Abschluss einer Gebäudeversicherung

Nicht nur die enthaltenen Leistungen, sondern auch die Beitragshöhe spielt beim Abschluss einer Gebäudeversicherung eine bedeutende Rolle. Additionale Faktoren, wie die Immobilienlage, die Wohnfläche und das Baujahr werden berücksichtigt. Zudem ist ein zusätzlicher Aspekt die Bauart, ob es sich hierbei um ein Holz- oder Massivhaus handelt. Der Verkehrswert bestimmt im Regelfall den Richtwert. Ein Irrtum der glaubt, der Preis für eine Gebäudeversicherung ist sehr hoch. Unter den entsprechenden Besonderheiten des Objektes kann der monatliche Beitrag auch eventuell 20 Euro betragen.

Ein Muss für jeden Kfz-Besitzer – die Kfz-Versicherung

Beim Führen eines Kraftfahrzeuges werden die Risiken abgesichert, die daraus entstehen können. Darunter fallen die Kfz-Haftpflichtversicherung, Schutzbriefe, Kaskoversicherungen, Insassenunfallversicherung sowie die Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung. Der Gesetzgeber schreibt eine Kfz-Haftpflichtversicherung für zulassungspflichtige Fahrzeuge vor. Verursacht der Halter des Fahrzeuges durch dessen Führung einen Unfall im Straßenverkehr, bei dem Personen-, Sach- und Vermögensschäden entstehen, wird dieser Schaden über die Kfz-Haftpflichtversicherung abgewickelt. Bei Personenschäden beinhaltet dies Kosten für die Heilung oder womögliche Rentenzahlungen bei Invalidität. Fahrzeug- oder Objektbeschädigungen wie Leitplanken oder Gartenzäune werden durch Sachschäden abgedeckt. Als Folge eines Unfalls werden unter anderem Vermögensausfälle eingeschlossen. Ebenfalls übernimmt die Kfz-Versicherung immaterielle Schäden, z.B. die Schmerzensgeldzahlung.

Die Basis für die Prämienberechnung

Diverse Kriterien sind für die Prämienhöhe verantwortlich. Sämtliche Kraftfahrzeuge unterliegen Typenklassen und berücksichtigen die Schadenshäufigkeit und deren Reparaturkosten. Ein additionales Charakteristikum stellt die Regionalklasse dar. Zusätzliche Faktoren für die Beeinflussung der Prämien stellen das Alter des Versicherungsnehmers, die jährliche Fahrleistung, der Zeit- oder Neuwert des Fahrzeugs, das Alter der im Haushalt lebenden Kinder und der Punktestand in Flensburg dar. Diese Merkmale müssen nicht von der Assekuranz genutzt werden. Versicherungsnehmer sowie Versicherungsmakler können auch mit einer Kaskoversicherung Schäden am eigenen Fahrzeug versichern. Es handelt sich hierbei um keine Pflichtversicherung. Über eine Teilkaskoversicherung sind Schäden gegen Brand, Diebstahl, Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung oder Einbruchdiebstahl zu versichern. Inkludiert sind ebenfalls Glasbruchschäden, Unfälle mit Haarwild oder Kurzschlüsse durch Marderbisse. Eine freiwillige zusätzliche Versicherung stellt die Vollkaskoversicherung dar. Darunter fallen Unfallschäden oder Vandalismus am eigenen Fahrzeug. Im Impressum Versicherungsmakler Salzburg finden Sie weitere Informationen zum Makler.